Ein juckender roter Ausschlag und Flecken auf der Haut, was könnte das sein?

von | Sep 23, 2017 | Allergy, Blog, Eczema, Hives, Itchy, Rash

Juckender Ausschlag auf der Haut

Hautausschläge, die juckende, rote, Flecken oder Beulen auf der Haut hervorrufen sind häufig und können viele verschiedene Ursachen haben. Sollten Sie betroffen sein, untersuchen Sie den Ausschlag zuerst selbst, es gibt ein paar Dinge zu beachten, bevor Sie einen Arzt kontaktieren.

Zuallererst: kamen Sie in letzter Zeit mit etwas „Ungewöhnlichem“ in Kontakt? Beispielsweise bestimmte Naturalien (z.B. Obst oder Blätter), Haushaltsartikel (z.B. Chemikalien) oder typische arbeitsbezogene Allergene (Nickel). Etwas Ungewöhnliches? Vielleicht haben Sie eine Frucht gegessen, die Sie normalerweise nicht essen oder Sie haben neue Kosmetika oder eine neue Marke von Waschmittel verwendet. Sollte dies zutreffen, so handelt es sich wahrscheinlich um einen allergisch bedingten Hautausschlag. Ein Online-Dermatologe könnte dies in wenigen Stunden bestätigen.

Nicht-rezeptpflichtige Produkte

70% der First Derm™-Nutzer verzeichnen Therapieerfolge mit Hilfe von freiverkäuflichen Produkten, welche in Ihrer nächstgelegenen Apotheke oder online gekauft werden können. Sowohl Kortison, topische Antibiotika, Sonnenschutzmittel, feuchtigkeitsspendende Cremes als auch Desinfektionsmittel können ohne Rezept erworben werden. Es ist wichtig über Ihr Hautproblem Bescheid zu wissen, bevor Sie mit der Eigenbehandlung beginnen. Zum Beispiel sind Kortison Cremes bei perioraler oder periorbitaler Dermatitis kontraproduktiv. Bei Impetigo und Akne kann hingegen eine gute Wirkung durch einfache Hygienemaßnahmen und Desinfektionsmittel aus der Apotheke erzielt werden.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

Allergietests

Es gibt einfache Wege um herauszufinden, auf welche Allergene sie allergisch reagieren. Hierzu dienen simple Allergietests wie der „Prick-Test“ oder eine Blutuntersuchung. Die Blutuntersuchung ist genauer und es lassen sich durch eine Blutabnahme viele Parameter beurteilen. Ein solcher Bluttest kann Ihre Sensitivität auf hunderte unterschiedliche Allergene nachweisen und Ihnen somit ein gutes Gesamtbild Ihrer Allergie liefern. Diese Informationen sind hilfreich um zukünftig Ausbrüche zu vermeiden. Sollten Ihre Ergebnisse nicht auf äußere Einflüsse hindeuten, so besteht die Möglichkeit, dass der Ausschlag Folge einer Grunderkrankung ist oder sich eine Infektion dahinter verbirgt. Infektiös verursachte Ausschläge sind leicht nachzuweisen, da sie für gewöhnlich mit weiteren Symptomen einhergehen. Sie können auch aus Kontakten zu infizierten Personen oder Tieren resultieren.

Im Folgenden sind Beispiele typischer Hautausschläge aufgezeigt, die mit Juckreiz einhergehen.

1. Juckender Ausschlag  rote Flecken am Arm – Dermatitis der Achselhöhle (atopisch)

Frage an den Online-Dermatologen
Ich bin eine 53-jährige Frau. Linke Achselhöhle. Ungefähr 3 cm lang. Rote Farbe. Juckend. Hat sich über Tage ausgebildet. Aufgefallen vor zwei Wochen.

Juckender Ausschlag rote Flecken am Arm - Dermatitis der Achselhöhle (atopisch)

Erhalten 5th March 2016 at 8:22 pm
Beantwortet 5th March 2016 at 11:45 pm

Antwort des Online-Dermatologen

Danke, dass Sie Ihren Fall eingereicht haben. Entsprechend Ihrer Beschreibung und den dazugehörigen Bildern, handelt es sich möglicherweise um eine DERMATITIS: Die Dermatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Haut, die allgemein als Ekzem bezeichnet wird. Sie wird normalerweise durch trockene Haut, übermäßige Exposition gegenüber Wasser oder Kontakt mit Allergenen oder Reizstoffen wie Deodorants ausgelöst. Die Haut kann rot, trocken und juckend erscheinen. Kratzen sollte vermieden werden, da dies den Zustand nur verschlimmert. Zur Vorbeugung sollten mögliche Reizstoffe vermieden werden und bei Symptomen können diese mit einer rezeptfreien 1%igen Hydrocortison-Creme (zweimal täglich für eine Woche, dann einmal täglich für eine weitere Woche und dann jeden zweiten Tag für 2 Wochen) und einer Feuchtigkeitscreme gelindert werden. Sollten die Umstände sich nicht bessert, suchen Sie einen Dermatologen auf, da gegebenenfalls verschreiungspflichtige Steroidcremes notwendig werden können.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

2. Juckende rote Flecken auf meiner Brust – Urtikaria (Nesselsucht)

Frage an den Online-Dermatologen
Ich bin eine 39-jährige Frau. Ich habe juckende rote Flecken im Nacken, auf der Brust, auf dem Bauch und in der Bikinizone. Meine Arme und Beine sind nicht betroffen. Ich habe den größeren auf meinem Bauch vor zwei Wochen entdeckt. Ich dachte es könnte sich um trockene Haut handeln oder vom Schwitzen beim Workout kommen. Am Freitag habe ich rote Beulen im Nacken entdeckt. Sie juckten. Seither ist es schlimmer geworden. Es haben sich keine Blasen gebildet. Nur trockene rote Flecken. Ich dachte es käme vom Stress weil ich sonst keine Hautprobleme habe. Ich habe noch weitere Bilder, falls Sie diese benötigen.

juckender Ausschlag rote Flecken auf meiner Brust - Urtikaria (Nesselsucht) ICD 10 L50.9
Erhalten         26th March 2016
Beantwortet 26th March 2016

Antwort des Online-Dermatologen
Danke, dass Sie Ihren Fall eingereicht haben. Entsprechend Ihrer Beschreibung und den dazugehörigen Bildern Ihrer Brust, handelt es sich möglicherweise um eine URTIKARIA: Urtikaria oder „Nesselsucht“ wird häufig durch Medikamente, Infektionen, Hitze, Kälte, Druck auf die Haut oder Reizmittel ausgelöst. Dies führt in der Haut zur Freisetzung von Histamin, wodurch eine lokale Entzündung entsteht, die mit einer Schwellung und Juckreiz oder Brennen einhergeht. Es kommt zu erhabenen, roten Hautläsionen, die als Quaddeln bekannt sind. Diese eigen dazu, innerhalb von 24 Stunden zu verschwinden und dann anderenorts wiederaufzutauchen. Frei verkäufliche Antihistaminika (z. B. Desloratadin 5 mg, einmal täglich) werden empfohlen, um den Juckreiz zu lindern. Meistens tritt eine Besserung innerhalb von Tagen oder Wochen ein. Wenn keine Besserung eintritt oder sich die Entzündung ausbreitet, wenden Sie sich an einen Dermatologen, um eine neue Bewertung und Untersuchung durchführen zu lassen.

Testen Sie unsere KOSTENLOSE Bildersuche und erhalten Sie jetzt schon die richtige Antwort

3. Juckende rote Flecken am ganzen Körper – Nesselsucht (Urtikaria)

Frage an den Online-Dermatologen
Ich bin eine 21-jährige Frau. Ich hatte Nesselsucht, geschwollene Lippen, erhabene Ausschläge und Beulen am ganzen Körper für eine Woche.

Juckende Ausschlag rote Flecken am ganzen Körper - Nesselsucht (Urtikaria)

Antwort des Online-Dermatologen

Entsprechend Ihrer Beschreibung und den übermittelten Bildern handelt es sich möglicherweise um eine URTIKARIA: Nesselsucht wird häufig durch Medikamente, Infektionen oder Reizmittel ausgelöst, die zu einer allergischen Reaktion führen, sie kann jedoch auch durch andere Stimuli hervorgerufen werden, z.B. wenn es zu Hautkontakt mit bestimmten Pflanzen kommt, durch Insektenstiche/-bisse usw. Der Ausschlag entsteht infolge erhöhter Histaminfreisetzung in der Haut, was zu einer lokalen Entzündung führt. Dies führt typischerweise zu Schwellungen, Juckreiz und zu brennenden, erhabenen, roten Quaddeln auf der Haut. Akute Urtikaria, wie in Ihrem Fall, hält für gewöhnlich über Tage bis Wochen an und kann mit Antihistaminika behandelt werden (z.B. Aerius 2,5 mg, einmal täglich, rezeptfrei in den meisten Ländern). Sollte sich Ihr Zustand akut verschlechtern, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Tritt nach wenigen Tagen keine Besserung auf oder vergrößert sich der Hautbefund, vereinbaren Sie einen Termin bei einem Dermatologen oder Ihrem Hausarzt zur weiteren Abklärung.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

4. Juckender Ausschlag an den Beinen, Armen und Schultern –  Insektenstiche/-bisse

Frage an den Online-Dermatologen
Verstärkt an den Beinen, Armen und Schultern begann es mit wenigen kleinen Beulen hier und da, jetzt hat es sich aber überall ausgebreitet.

Juckender Ausschlag an den Beinen, Armen und Schultern -  Insektenstiche/-bisse

Erhalten 1st January 2016 at 2:05 am
Beantwortet 1st January 2016 at 10:49 pm

Antwort des Online-Dermatologen
Entsprechend Ihrer Beschreibung und den von Ihnen übermittelten Bildern, handelt es sich möglicherweise um eine REAKTION AUF ARTHROPODENBISSE (Reaktion auf Insektenbisse). Wenn die Beulen jucken und plötzlich aufgetreten sind spricht das für Insektenbisse. Frei verkäufliche topische Kortikosteroide, wie Hydrokortison, können bei Bedarf für 3 Tage zweimal täglich aufgetragen werden. Viele Insektenstiche können mit Insektensprays/Insektenschutzmitteln und dem Tragen langer Kleidungsstücke, die viel Haut überdecken, verhindert werden. Kommt es zu starken Schmerzen, Schwellungen, Abgeschlagenheit oder Fieber sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Sollten Ihre Symptome in der Wintersaison auftreten, in der typischerweise lange Kleidung getragen wird, zögern Sie den Arztbesuch nicht heraus und vereinbaren Sie einen Termin, sollte sich Ihr Zustand nicht innerhalb von 3-7 Tagen bessern.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

5. Juckender Ausschlag am ganzen Körper – Psoriasis

Frage an den Online-Dermatologen Hi, ich bin ein 28-jähriger Mann. Zuerst war es nur ein einziger Ausschlag, wie auf dem ersten Bild das ich Ihnen zugeschickt habe zu sehen ist. Es begann vor eineinhalb Monaten. Dann, vor zwei Wochen, begann er sich auf meinen ganzen Körper auszubreiten. Sie sind klein, jucken aber und hinterlassen eine Narbe wenn man sie aufkratzt. Ich war bei zwei Doktoren von denen einer gesagt hat, es handele sich um ein Ekzem und er andere konnte keine Aussage treffen. Ich habe Triamcinolon Acetonid und Ketoconazol jetzt in Form einer Creme für 4 Tage angewendet, aber die Symptome werden immer schlkimmer. Bitte, was soll ich tun? Ich begtinne mir wirklich sorgen deshalb zu machen.

Juckender Ausschlag am ganzen Körper - Psoriasis_ICD_10_L40.9

Erhalten 23rd May 4:03am
Beantwortet 23rd May 5:26am

Antwort des Online-Dermatologen
Danke, dass Sie Ihren Fall betreffens des juckenden roten Ganzkörperausschlags eingereicht haben. Entsprechend Ihrer Beschreibung und den Bildern, handelt es sich möglicherweise um eine PSORIASIS: Bei Psoriasis handelt es sich um eine chronische Entzündung der Haut, die in jedem Alter auftreten kann. Sie manifestiert sich durch schuppige rote Flecken, die meist im Bereich der Ellenbogen, der Knie, der Unterschenkel und / oder der Kopfhaut auftreten. Jedoch kann jedes Hautareal betroffen sein. Es kann zu Juckreiz kommen. Manchmal liegt eine familiäre Häufung vor. Ich empfehle Ihnen, einen Dermatologen oder Ihren Hausarzt aufzusuchen. Diese können Ihnen die benötigten rezeptpflichtigen Behandlungen verschreiben. Zu diesen gehören auf Vitamin-D basierende Cremes (z. B. Daivonex) mit oder ohne topischen Steroiden (z. B. Daivobet), sowie die Sonnenlicht oder die medizinische UV-Therapie. Sollte die Behandlung nicht anschlagen, besteht die Möglichkeit, die Therapie mit oralen Medikamenten zu erweitern.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

6. Juckender roter Ausschlag nach dem Duschen –  Dermatitis

Frage an den Online-Dermatologen
60-jähriger Mann. Juckender, roter Ausschlag ohne spezielle Form. Reizung durch Duschen oder Schwitzen. Durch Kratzen beginnen sie zu nässen, füllen sich aber nicht mit Flüssigkeit. Es begann an den Unterschenkel und betrifft jetzt Oberschenkel, die Streckseiten der Arme und die Vorderseite des Oberkörpers.

 Juckender Ausschlag nach dem Duschen  roter  arm-  Dermatitis ICD 10 L30.9

Erhalten 10th April at 11:05 pm
Beantwortet 11th April 03:03 am

Antwort des Online-Dermatologen
Entsprechend Ihrer Beschreibung und den beigefügten Bildern, handelt es sich möglicherweise um eine DERMATITIS: Die Dermatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Haut, die allgemein als Ekzem bezeichnet wird. Sie wird normalerweise durch trockene Haut, übermäßige Exposition gegenüber Wasser oder Kontakt mit Allergenen oder Reizstoffen ausgelöst. Die Haut kann rot, trocken und juckend erscheinen. Kratzen sollte vermieden werden, da dies den Zustand nur verschlimmert. Zur Vorbeugung sollten mögliche Reizstoffe vermieden werden und bei Symptomen können diese mit einer rezeptfreien 1%igen Hydrocortison-Creme (zweimal täglich für eine Woche, dann einmal täglich für eine weitere Woche und dann jeden zweiten Tag für 2 Wochen) und einer Feuchtigkeitscreme gelindert werden. Sollten die Umstände sich nicht bessern, suchen Sie einen Dermatologen auf, da gegebenenfalls verschreibungspflichtige Steroidcremes notwendig werden können.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

7. Juckender roter Ausschlag in der Leistengegend –  Intertrigo

Frage an den Online-Dermatologen
45, männlich, Ich hatte einen juckenden roten Ausschlag an der Innenseite meiner Oberschenkel und an meinem Skrotum, in dem Bereich, an dem dieses die Oberschenkel berührt, für zwei Monate … ich habe überlegt, ob es sich um einen Hitzeausschlag, eine Leistenflechte oder eine andere Hautreizung handeln könnte und was die beste Behandlung wäre … Ich habe über eine Woche eine Medizin gegen Leistenflechte ausprobiert, aber sie hat nicht wirklich geholfen … Salbe gegen Windelausschlag scheint zu helfen, jedoch weiß ich, dass diese bei einem Hitzeausschlag kontraindiziert wäre … Ich hatte dieses Problem zuvor noch nie im Sommer, jedoch bin ich inzwischen vielleicht 3-5 Pfund schwerer … ich bin mir nicht sicher, ob das vielleicht der Auslöser sein könnte?

Juckender Ausschlag roter in der Leistengegend -  Intertrigo ICD_10_L30.4

Erhalten 13th September at 11:05 am
Beantwortet 13th September at 2016 at 12:49 pm

Antwort des Online-Dermatologen
Möglicherweise INTERTRIGO oder CANDIDIASIS, eine Irritation, die manchmal mit einer Pilzinfektion einhergeht. Häufig im Bereich der Armbeugen, unter der Brust oder, wie in Ihrem Fall, in der Leistengegend. Es ist ungefährlich. Sie sollten eine Creme anwenden, die sowohl mildes Kortison (z.B. Hydrokortison) enthält, als auch gegen Pilzinfektionen wirksam ist (z.B. Myconazol). Diese sind rezeptfrei erhältlich. Die Creme sollte in der ersten Woche zweimal täglich aufgetragen werden, in der zweiten Woche einmal täglich und danach für eine Weile zweimal wöchentlich. Außerdem ist es wichtig, die betroffenen Stellen trocken zu halten, insbesondere nach dem Duschen. Sie sollten außerdem darauf achten, nicht zu sehr ins Schwitzen zu kommen. Sollte sich Ihr Zustand nicht bessern, suchen Sie zur genaueren Untersuchung einen Arzt auf. In seltenen Fällen ist eine orale Therapie notwendig. Ein paar Pfunde Körpergewicht zu verlieren ist außerdem immer ein guter Ratschlag.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

8. Juckender Ausschlag überall – Dermatitis

Frage an den Online-Dermatologen
Weiblich, 46. Ich hatte diesen juckenden roten Ausschlag mit Beulen für ungefähr zwei Wochen. Der Ausschlag betrifft beide Unterschenkel, beide Arme und meine linke Brust. Meine Arme und Brüste jucken weniger stark, sind aber sich auch betroffen. Ich trage kurze Kleidung, da es ein wenig brennt. Es juckt sehr stark. Ich hatte diesen Ausschlag schon mal vor zwei Jahren für ungefähr zwei Wochen im selben Zeitraum. Meine Haut ist sehr trocken, jedoch kann ich nichts finden, das so gut einzieht wie Feuchtigkeitscreme.

Juckender Ausschlag überall - Dermatitis bein _ICD_10_L30.9

Erhalten 10th January at 4:16 pm
Beantwortet 10th January at 2016 at 6:49 pm

Antwort des Online-Dermatologen
Möglicherweise DERMATITIS, eine entzündliche Erkrankung der Haut, die allgemein als Ekzem bezeichnet wird. Sie wird normalerweise durch trockene Haut, übermäßige Exposition gegenüber Wasser oder Kontakt mit Allergenen oder Reizstoffen ausgelöst. Die Haut kann rot, trocken und juckend erscheinen. Kratzen sollte vermieden werden, da dies den Zustand nur verschlimmert. Zur Vorbeugung sollten mögliche Reizstoffe vermieden werden und bei Symptomen können diese mit einer rezeptfreien 1%igen Hydrocortison-Creme (zweimal täglich für eine Woche, dann einmal täglich für eine weitere Woche und dann jeden zweiten Tag für 2 Wochen) und einer Feuchtigkeitscreme gelindert werden. Sollten die Umstände sich nicht bessern, suchen Sie einen Dermatologen auf, da gegebenenfalls verschreibungspflichtige Steroidcremes notwendig werden können.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

9. Juckender Ausschlag im Nacken – Dermatitis

Frage an den Online-Dermatologen
Männlich, 33. Juckender roter Ausschlag im Nacken und an anderen Stellen wie zum Beispiel an den Armen oder am Knie.

Juckender Ausschlag im Nacken - Dermatitis nacke ICD_10_L30.9

Erhalten 26th December at 6:33 pm
Beantwortet 26th December at 2016 at 9:04 pm

Antwort des Online-Dermatologen
Entsprechend Ihrer Beschreibung und den beigefügten Bildern, handelt es sich möglicherweise um eine DERMATITIS: Bei der Dermatitis handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Haut, die allgemein als Ekzem bezeichnet wird. Sie wird normalerweise durch eine allergische Reaktion, die durch Reizstoffe wie Reinigungsmittel, Detergenzien, UV-Strahlung oder durch Trockenheit, ausgelöst wird, hervorgerufen. Lange oder wiederholte Exposition gegenüber diesen Stoffen stört die Selbstheilungskraft der Haut, selbst bei milden Reizstoffen. Hochkonzentrierte Reizstoffe können zusätzlich zu Rötungen, Schwellungen und Blasenbildung zu Verbrennungen, Stechen und Juckreiz führen. In schweren Fällen kann es zu Verkrustung und Blasenbildung kommen. Zur Eigentherapie sollten Reizstoffe vermieden werden und möglicherweise eine rezeptfreie 1%ige Hydrokortison-Creme (zweimal täglich für eine Woche, dann einmal täglich für eine weitere Woche) aufgetragen werden. Sollten sich die Umstände nicht bessern, suchen Sie einen Arzt auf.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

10. Juckender Ausschlag, roter nach Sexualkontakt – Molluscum contagiousum

Frage an den Online-Dermatologen
26, männlich. Der Ausschlag hat nun über einen Monat lang immer wieder gejuckt. Die Beulen traten auf, nachdem ich eine juckreizlindernde Creme aufgetragen habe und nach einem Sexualkontakt. Juckender roter Ausschlag. Kleine leicht erhabene schimmernde Beulen, manal rot, rosa oder hautfarben. Die Beulen schmerzen, platzen oder jucken nicht, obwohl der Ausschlag hin und wieder juckt. Ich kann keine Dellen auf den Beulen erkennen.

Juckender Ausschlag roter nach Sexualkontakt - Molluscum contagiousum

Erhalten 2014-08-02 02:00
Beantwortet 2014-08-02 11:46

Antwort des Online-Dermatologen
Möglicherweise DERMATITIS und MOLLUSCUM CONTAGIOSUM, eine virale Infektion (Pockenvirus), die zu kleinen glänzenden Beulen in der Genitalregion Erwachsener führt. Trotzdem kann KRÄTZE nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Krätze verursacht entzündliche Läsionen, indem sich Milben in die Haut „eingraben“. Diese Parasiten werden durch direkten Körperkontakt mit einer infizierten Person übertragen. Die Läsionen verursachen teils schwerwiegenden Juckreiz. Dieser tritt in der Regel verstärkt abends oder nachts auf. Lassen Sie diese Beurteilung vor Behandlungsbeginn von einem Dermatologen bestätigen. Um den Juckreiz bis dahin zu lindern, können sie Hydrokortison- und Feuchtigkeitscreme zweimal täglich auftragen (rezeptfrei). Versuchen sie, das Kratzen zu vermeiden.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

11. Juckender Ausschlag seit 5 Wochen – Krätze

Frage an den Online-Dermatologen
Weiblich, 34. Ich habe diesen Ausschlag nun seit 5 Wochen. Es begann nachdem ich draußen gesessen bin und von Moskitos gestochen wurde. Diese Stiche befanden sich an meinen Oberarmen und meinen Beinen und verwanden innerhalb von Tagen. Um diese Zeit bildete sich dieser Ausschlag an meinen Armen und kurz auf meinem rechten Schenkel. An meinen Armen Begann alles an meinen Handgelenken, wovon es sich schnell in Richtung meiner Vorderarme und meiner Handflächen und -rücken ausbreitete. Zu dieser Zeit war der Ausschlag rot, rundlich und erhaben. Ich hatte zahlreiche Beulen unter meiner Haut der Handflächen. Der Juckreiz wurde immer stärker und ich bemerkte, dass sich die Haut zwischen meinen Fingern zu schälen begann. Ich arbeite in einem Gefängnis und war besorgt, dass ich mich mit Krätze angesteckt haben könnte. Ich ging in eine Notfallversorgung, wo der Arzt Krätze ausschloss, da keine typischen Höhlen zu erkennen waren. Ich erkundigte mich über die Behandlung und begann eine Therapie mit Malathion. Zu diesem Zeitpunkt entdecke ich kleine rote erhabene Beulen in meinen Kniekehlen und an meinen Fußrücken. Mein Mann wurde auch mit Malathion behandelt und wir wuschen all unsere Wäsche. Zur Info: mein Mann hatte keinen Ausschlag. Am nächsten Tag, als ich aufstand um die Medizin abzuwaschen, bemerkte ich einen andersartigen roten erhabenen diffusen juckenden Ausschlag am selben Schenkel. Kurz danach begann ich Triamcinolon einzunehmen. Ich bemerkte, dass der Ausschlag an meinen Vorderarmen und meinen Beinen/Füßen innerhalb von ein bis zwei Tagen fast verschwunden war. Ich bin mir nicht sicher, ob dies eine Folge der Malathion oder der Triamcinolon Therapie war. Trotzdem war der Ausschlag an meinen Händen immer noch zu sehen, der Juckreiz hatte sogar etwas zugenommen. Mit der Zeit wurden die Beulen an meiner Hand immer dunkler und nun beginnt der sich der Ausschlag an meinen Händen zu schälen. Der starke Juckreiz besteht immer noch und ich habe Zyrtec/Benadryl eingenommen, ich halte meine tagsüber Hände feucht und nehme gelegentlich immer noch Triamcinolon ein (ich hatte die Einnahme beendet, nachdem ich nach einer Woche keine Verbesserung an meinen Händen feststellen konnte). Nichts davon half wirklich, dennoch führte ich die Behandlung fort, da ich verzweifelt bin. Ich habe vor dem Ausschlag nicht auf neune Reinigungsmittel/Seifen/Lotionen/Arzneimittel umgestellt. Ich war zwei Wochen vor Beginn des Ausschlags in Hawaii, sonst war ich nicht auf Reisen. Ich selbst habe keine Haustiere, jedoch hatte ich zu der Zeit Kontakt zu einigen Hunden (ihre Besitzer haben keine vergleichbaren Beschwerden). Was meine Vorerkrankungen angeht wäre eine mit Levothyroxin behandelte Hypothyreose, ein mit Ergocalciferol behandelter Vitamin-D Mangel und ein Ekzem in meinem Nacken zu nennen, welches mich jedoch seit Jahren nicht mehr belastet.

Juckender Ausschlag seit 5 Wochen - Krätze hand_ICD 10_B.86

Erhalten 2016-12-06 07:15
Beantwortet 2016-12-06 10:41

Antwort des Online-Dermatologen
Danke, dass Sie Ihren Fall eingereicht haben. Entsprechend Ihrer Beschreibung und den Bildern Ihrer Hand, muss KRÄTZE mit voller Sicherheit ausgeschlossen werden: Bei der Krätze finden sich entzündliche Läsionen, die durch Milben verursacht werden und teilweise schwer zu erkennen sind. Diese Parasiten werden durch direkten Körperkontakt mit einer infizierten Person übertragen. Die Läsionen verursachen teils schwerwiegenden Juckreiz. Dieser tritt in der Regel verstärkt abends oder nachts auf. Zur Diagnosesicherung ist es von großer Wichtigkeit, dass ein Dermatologen Hautproben entnimmt und diese am Mikroskop begutachtet. Bei gesicherter Diagnose würde ich einmalig Permethrin Creme (5%, über 24 h auftragen) empfehlen, die, mit Ausnahme des Gesichts und des restlichen Kopfes, am ganzen Körper aufgetragen werden sollte.

Fragen Sie noch heute einen Dermatologen

Quelle

Epidemiologic Characteristics of Patients Admitted to Emergency Department with Dermatological Complaints; a Retrospective Cross sectional Study. Kilic D et al from Department of Emergency Medicine, Kepez State Hospital, Antalya, Turkey. Arch Acad Emerg Med. 2019 Aug 19;7(1):e47. eCollection 2019. 

Einen Dermatologen Fragen

Anonyme, schnell und sicher!

Over 15,000+ Readers

Get fresh content from First Derm

Einen Dermatologen Fragen

Anonym, schnell und sicher!

logo
1 (415) 234-4124
Support
Share This